Gemeindeversammlung Gächlingen        Bericht von Andrea Iten
 

Die zukünftige Weiterentwicklung der Gemeinde Gächlingen

Die Investitionsplanung 2009 - 2016 und namhafte Kreditanträge standen am vergangenen Donnerstag, 27.11.2008 auf der Traktandenliste der Budgetversammlung der Gemeinde Gächlingen. Die stimmberechtigten Gemeindemitglieder folgten mit grossem Mehr den Anträgen des Gemeindrates und sprachen ihm sein Vertrauen aus.

Gemeindepräsident Ernst Hallauer  konnte an seiner letzten Versammlung 110 stimmberechtigte Einwohner begrüssen. Mit dem, vom Gemeinderat erarbeiteten Investitionsplan für die nächsten 8 Jahre, stellte Finanzreferent Willi Gretler die dringend notwendigen Investitionen vor.  Die Kreditanträge für die Erschliessung des Baugebietes „Nöörste“,  die Sanierung der Hürstenstrasse und für die Planung der Sanierung der Dorfstrasse wurden mit grossem Mehr angenommen. Der Kredit von 580 000 Franken zur Erschliessung des Baugebietes „Nöörste“  ermöglicht es der Gemeinde ihrer gesetzlichen Verpflichtung in der Bauzone nachzukommen. Weiter ist eine mögliche Überbauung in diesem Gebiet für die Entwicklung unsere Gemeinde von grosser Bedeutung. Damit die Sanierung der Hürstenstrasse mit einem Kredit von 381 000 Franken vom Bund zu 50% subventioniert wird, musste der Gemeinderat ein Gesamtprojekt für die Güterstrassen Hürsten-, Huebhof- und Gretenwiesstrasse erstellen. Die Sanierungen aller drei Strassen sollten laut Investitionsplan bis Ende 2011 abgeschlossen sein.

Das, seit Jahren, marode Leitungssystem der Dorfstrasse erfordert nun eine dringende Sanierung. Für die Planung wurde ein Kredit von 100 000 Franken bewilligt. Die Bauphase wird 2010 in Angriff genommen und sollte bis 2013 beendet sein.

Das Budget wurde wie immer kompetent von Willi Gretler erläutert und mit 107 Stimmen angenommen. Aus den anstehenden Aufgaben ergibt sich ein Ausgabenüberschuss von 151 500 Franken.  Dazu gehören unter anderem die dringend notwendigen Reparaturen der Mehrzweckhalle von 29 000 Franken. Das Projekt Neubau Mehrzweckhalle wird voraussichtlich im Jahr 2013 realisiert werden.

Als letztes Taktandum stand die Aufhebung der Bürgerkommission zur Diskussion. Der Änderung der Gemeindverfassung wurde mit 46 Ja zu 29 Nein Stimmen gut geheissen.

Zum Schluss der Versammlung wurden langjährige Behördenmitglieder und Angestellte von Ernst Hallauer und der Versammlung mit herzlichem Dank verabschiedet. Mit grossem und herzlichem Applaus verabschiedete die Gemeinde Ernst Hallauer als Gemeindepräsident und Robyn Foelix als Gemeinderätin. Als letzte Amtshandlung an dieser Budgetversammlung wies der Gemeindepräsident auf die nächste Gemeindeversammlung vom 3.Juni 2009 hin und auf die Verlängerung der Polizeistunde nach dieser intensiven Versammlung. A.I.