Gemeindeversammlung Gächlingen        Bericht von Andrea Iten
 

Erfreulicher Abschluss der Rechnung 2006 und der Feuerbrand

An der Gemeindeversammlung vom 30.Mai 2007 konnte Gemeindepräsident Ernst Hallauer 65 Stimmbürger und Stimmbürgerinnen begrüssen. Aus aktuellem Anlass informierte Lena Heinzer vom Landwirtschaftsamt vor der Versammlung über den Feuerbrandbefall der Kernobstbäume auf dem Gemeindegebiet.

Zurzeit wurden etwa 100 Bäume mit Feuerbrandbefall festgestellt. Die nächste Massnahme ist das Roden der befallenen Bäume. Weiter rief Lena Heinzer die Besitzer von Kernobstbäumen und gefährdeten Ziersträuchern auf, ihren Bestand während der Sommermonate regelmässig zu kontrollieren und allfällige Verdachtsmomente zu melden. Für Fragen bei Unsicherheiten steht Peter Rüedi-Gysel als Feuerbrandkontrolleur gerne zu Verfügung.

In der anschliessenden Versammlung erläuterte Willi Gretler Einzelheiten in der Rechnung 2006. Das sehr erfreuliche Ergebnis von einem Ertragsüberschuss von 338 000 Franken  resultiert vor allem aus dem Anteil des Golderlöses der Nationalbank und dem höheren Finanzausgleichs des Kantons. Weiter Faktoren sind Kostenrückerstattungen des Zweckverbandes Wasserversorgung und das bessere Ergebnis der Forstrechnung. Die Rechnung 2006 wurde von der Versammlung einstimmig abgenommen.

Des Weiteren stand die revidierte Beitrags- und Gebührenverordnung auf der Traktandenliste. In der neuen Verordnung wurden vor allem die Anschlussgebühren bei Erschliessungsbauten wie Strasse, Kanalisation, Wasser usw. angehoben. So werden nun die Eigentümer etwa 80% der anfallenden Kosten zu tragen haben. Diskussionslos wurde diese Vorlage ebenfalls angenommen.

Ein weiterer Diskussionspunkt war der bauliche Zustand der Mehrzweckhalle. Zur Abklärung der nötigen Massnahmen wird eine Kommission gebildet, die die verschiedenen Bedürfnisse an eine, dem heutigen Standart angemessene Mehrzeckhalle abklärt. Dieser Kommission bewilligte die Versammlung einen Kredit von 25 000 Franken.

Weiter informierte Ernst Hallauer über das Amt des Steuerkatasterführers. Am 1. Januar 2008 wird dieses Amt von der Siblinger  Steuerkatasterführerin Brigitte Studerus übernommen werden. Am 4. Juli 2007 um 19.00 Uhr wird in einer schlichten Feier das Gemeinschaftsgrab von der Gemeinde an die Kirchgemeinde übergeben werden. Mit dem Hinweis auf die nächste Versammlung vom 29.November 2007 schloss der Gemeindepräsident die Rechnungsversammlung. A.I.