Gemeindeversammlung Gächlingen        Bericht von Andrea Iten
 

Das Stimmvolk hiess alle Kreditanträge gut.

An der Gemeindeversammlung vom vergangenen Freitagabend hiessen die  Stimmbürgerinnen und Stimmbürger alle Rechnungsgeschäfte gut.

Gemeindepräsident Kurt Salvisberg informierte die 56 anwesenden Stimmberechtigten nach der Begrüssung kurz über den Baukreditantrag für den Neubau der ARA in Hallau. Ohne Diskussion wurde der Kreditantrag von 1'172 000 Franken angenommen, obwohl Kurt Salvisberg deutlich machte, dass ab 2015 die Abwassergebühren trotz des Kredites angehoben werden müssen. Ebenso diskussionslos wurde dem Kreditantrag für die Anschaffung eines neuen Atemschutzfahrzeuges des Feuerwehrverbandes Mittelklettgau  zugestimmt. Die Abrechnungen für die Sanierungen der Hürstenstrasse und Huebstrasse wurden ebenfalls angenommen. Anschliessend führte Willi Gretler in gewohnt zügiger und informativer Manier durch die Rechnung 2010, die erfreulicherweise einen Ertragsüberschuss 17 000 Franken aufweist. Budgetiert war ein Ausgabenüberschuss von 66 100 Franken. Die Rechnung 2010 wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Im Traktandum „Verschiedenes und Umfrage“ teilte der Gemeindrat mit, dass infolge der Vakanz im Gemeinderat die Aufgaben des Tiefbaureferates auf die übrigen vier Räte aufgeteilt wurden. Dies hat nun zu Folge, dass Bauvorhaben, wie die Sanierung der Gretenwiesstrasse zurückgestellt wird. Mit dem Hinweis auf die Budgetversammlung vom Dienstag, 29. November 2011, schloss der Gemeindepräsident die Versammlung. A.I.