1. Augustbrunch in Gächlingen                                                                                 Bericht und Bilder von Andrea Iten  
 

Der Geburtstag der Schweiz gestaltete sich in diesem Jahr in Gächlingen als kleine familiäre Veranstaltung. Der Gemischte Chor lud in der wunderschön dekorierten Mehrzweckhalle zu einem feinen Brunch ein. Das Büffet präsentiert sich sehr schweizerisch mit selbstgebackenem Brot, Zopf und 1.August-Weggen mit einem Schweizerfähnchen. Auf den Käse- und Fleischplatten war das Schweizerkreuz in verschiedenen Variationen vertreten. Butter und selbstgemachte Konfitüren und Birchermüesli durften natürlich bei einem richtigen Schweizer Zmorge auch nicht fehlen. Die süssen Leckereien stammten aus verschiedenen Gächlinger Backstuben. Während die Eltern, Grosseltern, Götti, Gotte, Tante und Onkel noch eine zweite Tasse Kaffee tranken oder ein Gläschen Wein, vergnügten sich die Kinder draussen auf dem Turnplatz.

Anstelle einer Festrede unterhielt die Musikgesellschaft Gächlingen die Gäste mit ihrem musikalischen Repertoire. Während der musikalischen Pause stimmte die Gächlinger Bevölkerung die Landeshymne an.

Am Abend um halb zehn wurde das Höhenfeuer in der Nähe des Schützenhauses entzündet und Kinder und Erwachsene konnten ihr mitgebrachtes Feuerwerk in den Nachthimmel steigen lassen. A.I.