Waldtag 2007       Bericht von Andrea Iten         Bildergalerie
 

Gemeinden Gächlingen und Siblingen

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Forstreferenten von Gächlingen und Siblingen, Robyn Foelix und Reiner Storrer, luden  am Samstag, 12.Mai 2007, zusammen mit dem Forstteam zu einem Informationstag in der Pflummhütte ein. Seit dem 1. März 2006 bewirtschaftet die Forstverwaltung Siblingen den Gächlinger Wald. Die erfolgreiche Zusammenarbeit ist sowohl für die Gemeinde Gächlingen wie auch für Siblingen in jeder Hinsicht ein Glücksfall. Das Forstteam Markus Brändli, Förster, Felix Bernhard, Forstwart, Daniel Schellenberg, Waldarbeiter wird während der Erntezeit im Winter durch den Forstunternehmer René Fischer und Hansruedi Truninger, Werkmeister in Gächlingen verstärkt.

An Hand der Zahlen des Winters 2006/07 listete der Siblinger Förster Markus Brändli die vielfältigen Arbeiten einer Forstverwaltung auf.  In der vergangenen Erntesaison wurden etwa 3000 Silven Nutzholz gefällt. Eine Silve Holz ist der stehende Baum mit Rinde und Geäst. Davon wurden 945m³ Stammholz, 1133 Ster Brennholz, 121m³ Papierholz und 1499m³ Holzhackschnitzel hergestellt. Nur 7 ½ % der Arbeiten konnten mit einem Vollernter durchgeführt werden. Der Hauptteil der Arbeit wird von Hand mit der Motorsäge getätigt.

Das Forstteam bewältigt die Arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Holzunternehmern. Darunter fallen Arbeiten mit dem Vollernter, Brennholzaufrüstung, Holzschnitzel und zum Teil Strassenunterhalt. Der Strassenbau der Gemeinde Gächlingen fällt in die Zuständigkeit von Hansruedi Truninger.

Neben der Holzhauerei fallen Arbeiten wie Jungwaldpflege, Biotopverbesserungen und Naturschutz, Arbeiten für die Gemeinde, wie Feuerbrandbekämpfung, Betreuung des Wärmeverbundes usw.  in die Zuständigkeit des Forstteams. Ausserdem bietet das Forstteam Arbeiten in der Gartenholzhauerei an. Des Weiteren ist  Felix Bernhard Waldpädagoge, Markus Brändli  Berufskundelehrer für Forstwarte mit einem 30% Pensum und Daniel Schellenberg ist Landwirt in Gächlingen.

Nach den informativen Ausführungen von Markus Brändli konnten die Besucher in der interessant gestalteten Ausstellung  sich weiter über den Forst und seine Produkte informieren. Ein Wettbewerb mit einem Ster Brennholz als ersten Preis rundete den informativen Teil des Waldtages ab. In der Festwirtschaft wurden die Besucher anschliessend kulinarisch betreut und genossen das Zusammensein bei der gemütlichen Pflummhütte. Das Forstteam Siblingen/Gächlingen bot seinem Publikum einen interessanten, informativen Waldtag, in dem die gute Zusammenarbeit zum Ausdruck kam und das Bestreben den Wald ökologisch und ökonomisch sinnvoll zu nutzen.